IT-Strategie und -Governance

Die Formulierung, Abstimmung und Kommunikation der IT-Strategie sowie deren regelmäßige Aktualisierung ist eine wesentliche Führungsaufgabe der IT-Executives. Dabei spielen neben der Bewertung der Auswirkung von technologischen Entwicklungen (z. B. Cloud-Services) auch die Bedarfe der Kunden bzw. Fachbereiche eine große Rolle. Die IT-Strategie fasst verschiedene Teil-Bereiche zusammen, u. a. eine Strategie für das IT-Sourcing (Make or Buy), den Bereich der IT-Bebauungsplanung (engl. „Enterprise Architecture Management“) oder die Frage der Personalentwicklung.

Im Kontext der Digitalisierung und der damit einhergehenden Zunahme von sehr sinnvollen digitalen Kompetenzen in Fachbereichen ist insbesondere das Rollengefüge zwischen den einzelnen Unternehmensteilen regelmäßig anzupassen.

Dabei sollte die IT-Organisation nicht in der Funktion des Türwächters verharren, sondern den Spagat zwischen Steuerung und Flexibilität in der Gesamtorganisation des Unternehmens ermöglichen. In Anlehnung an bewährte Vorgehensmodelle (z. B. IT Governance Modelle nach Prof. Weill / Ross, MIT) werden für das Unternehmen passende Modelle entwickelt.

Ein wesentliches Beratungsfeld ist darüber hinaus die Untersuchung der aktuellen IT-Strategie und der Ableitung einer Roadmap aufgrund abgestimmter und priorisierter Einflussfaktoren für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Das sind neben technischen und vertraglichen Rahmenbedingungen auch Anforderungen der Endkunden bzw. der relevanten Marktbereiche.

Referenzen (Auszug)

Erstellung und fortlaufende Aktualisierung der IT-Strategie

IT-Strategie-Review